Siegerstute in Sottrum: Hann.Pr.A. Infinity Rose v. Iron/Dante Weltino

Sport und Zucht kombiniert in Sottrum

Anlässlich des Sommerturniers des Reitvereins Sottrum wurde innerhalb der Dressur- als auch Springpferdeprüfung der Klasse A ein Hannoveraner Sporttest für Stuten angeboten. Insgesamt zehn Stuten nahmen daran teil, darunter sechs in der Dressur- und vier in der Springpferdeprüfung. Die beste Turniernote der Sportteststuten erreichte die vierjährige Fanta v. Franziskus aus der St.Pr. Soley v. Soliman de Hus/Davignon (Z.: ZG Meyer, Walsrode, B.: Kai Flemming, Verden) mit ihrer Reiterin Maja Flemming. Als Drittplatzierte der Prüfung wurde sie im Rahmen der sich anschließenden Stutbuchaufnahme und Prämierung mit einem Ia-Preis und der Anwartschaft auf die Hannoveraner Prämie ausgezeichnet. Bei den springbetonten Stuten hatte Action Anna, eine sechsjährige rheinische Stute v. Apardi aus der Citoka v. Catoki/Graf Grannus die beste Platzierung. Züchter, Besitzer und Reiter der Rappstute ist Steffen Engfer aus Rosengarten. Action Anna erhielt ebenfalls die Anwartschaft auf die Hannoveraner Prämie.

Im Anschluss an den Sportteil wurde der Pferdezuchtverein Rotenburg-Sottrum aktiv. Am Springplatz fanden sich zahlreiche interessierte Zuschauer zur Stutenschau ein, auf der 28 Einzelstuten sowie eine Stutenfamilie präsentiert wurde. Eine im sehr guten Rassetyp stehende zweijährige Bonds-Tochter aus der Donna Ida v. Don Index/Stedinger (Z. u. B.: Steffen Lohmann, Scheeßel) wurde Siegerin der mit vier Stuten besetzten Klasse der jüngsten Stuten. Mit neun bzw. acht Stuten traditionell am stärksten besetzt waren die Klassen der drei- und vierjährigen dressurbetonten Stuten. Eine Tochter des Weltmeisters der jungen Dressurpferde, Global Player, wurde beste Vierjährige. Global Lady stammt aus der Divina v. Diamond Hit/Ehrentusch aus der Zucht von Thomas Koj, Vorwerk, und im Besitz von Johann-Hinrich Koj, Vorwerk.

Infinity Rose v. Iron aus der Dua Lipa-Rose v. Dante Weltino/Don Romantic (Z. u. B.: Volker Fajen, Horstedt) wurde Klassensiegerin der Dreijährigen . Ihre Halbschwester Hann.Pr.St.  Symphonie of Rose v. Sandro Hit wurde Siegerin der Fünf- und Sechsjährigen und stellte gemeinsam mit der zweijährigen Ia-prämierten Vollschwester zu Infinity Rose die Stutenfamilie als Kollektion “Drei Töchter einer Mutter”. Alle Stuten wurden von Volker Fajen, Horstedt, gezogen und ausgestellt. Die Stutenfamilie wurde aufgrund ihrer Qualität mit einem Ia-Preis ausgezeichnet. Dass es ein guter Tag war für Volker Fajen, bestätigte seine Infinity Rose auf dem Schlussring der Klassensiegerinnen. Neben zwei Klassensiegerinnen und der besten Familie der Schau konnte die dreijährige Iron-Tochter mit dem Titel der besten Dressur-Stute der Schau ausgezeichnet werden.

Siegerstute Springen: Hann.Pr.A. Diva Copin v. Diacontinus/Copin van de Broy

Mit nur vier Teilnehmerinnen standen die springbetont gezogenen Stuten ein wenig im Schatten der dressurbetont dominierten Stutenschau, dies allerdings nur zahlenmäßig. Die betse springbetonte Stute und damit sowohl Klassensiegerin als auch beste Springstute wurde die dreijährige Diva Copin v. Diacontinus aus der Hann.Pr.St. Cuvee Platinum v. Copin van de Broy/Ramiro’s Son II aus der Zucht und im Besitz von Uwe Lemmermann, Wilstedt. Die großrahmige Schimmelstute konnte bereits mit guten Leistungen beim Freispringwettbewerb des Programms Hannoveraner Springpferdezucht in Verden überzeugen.

Text und Fotos: Maren Schlender